Home Schulleben Wettbewerbe Gold, Silber und Bronze für das JCRG
Gold, Silber und Bronze für das JCRG Drucken
Geschrieben von: Clemens Nitsche  

Dreimal Edelmetall sicherten sich am Dienstag, den 28.03.17, die Mannschaften des Reinhart-Gymnasiums, die beim Bezirksfinale Schwimmen von „Jugend trainiert für Olympia“ angetreten waren.

In der Wettkampfklasse IV/1 (Jahrgänge 2004-2002) fanden Staffelwettbewerbe in den Disziplinen Freistil, Brust, Beinschlag, Koordination und Mannschaftsausdauerschwimmen statt. Die Mädchen des JCRG mussten sich nur den Mannschaften des Kaiser-Heinrich- und des Dientzenhofer-Gymnasiums aus Bamberg geschlagen geben und konnten somit vor dem Gymnasium Alexandrinum Coburg und dem Jean-Paul-Gymnasium Hof Bronze erringen. Bei den Jungen erreichte in dieser Wettkampfklasse nur das Clavius-Gymnasium Bamberg eine bessere Gesamtleistung, während das Dientzenhofer-Gymnasium und das Gymnasium Münchberg auf den dritten und vierten Platz verwiesen werden konnten.

Einen zunächst zweifelhaften Erfolg erzielten die Jungen in der Wettkampfklasse III/1. Nachdem sechs andere Schulen ihre vorangemeldeten Mannschaften in dieser Altersklasse aus den verschiedensten Gründen nicht antreten lassen konnten, stand der Einzug der JCRGler ins Landesfinale bereits zu Beginn des Wettkampfes fest. Obwohl die Goldmedaillen somit von vorneherein feststanden, nahmen die Schwimmer vom Rosenbühl auch ohne Konkurrenz an den Wettkämpfen teil. In den Wettbewerben 50m Freistil, Rücken- und Brustschwimmen sowie der 4x 50m-Lagenstaffel und der 8x 50m-Freistilstaffel lieferten sie dennoch eine Spitzenleistung. Am Ende des Wettkampfes konnten sie sich deshalb mit dem bayernweit besten Ergebnis für das Landesfinale qualifizieren. Es bleibt zwar zu erwarten, ob die hervorragende Gesamtzeit von 11:44,72 Minuten beim Wettkampf gegen die anderen bayerischen Regierungsbezirke am 27.04.17 in Bayreuth wieder erreicht werden kann, der Traum, das Bundesfinale zu erreichen, ist damit jedoch in greifbare Nähe gerückt.

Sehr erfreulich sind diese Erfolge jedoch nicht nur für das Reinhart-Gymnasium, sondern auch den Schwimmverein Hof 1911 e.V., die IfL Hof e.V. sowie Ortsgruppen von DLRG und Wasserwacht. Fast alle der für das JCRG angetretenen Schwimmer sind Mitglieder in diesen Vereinen. In der Arbeitsgemeinschaft Schwimmsport können sie am Reinhart-Gymnasium trainieren und gleichzeitig Wahlunterrichtsstunden belegen, von denen sie bis zum Eintritt in die Oberstufe insgesamt fünf ansammeln müssen. Neben einer möglichen Leistungsorientierung hat diese Arbeitsgemeinschaft aber auch ein breitensportliches Interesse, weshalb sie allen Schülerinnen und Schülern des Reinhart-Gymnasiums offensteht, die ihren Schwimmstil verbessern möchten.

(zum Vergrößern klicken)